SCHULPROFIL „INKLUSION“

Kinder und Jugendliche haben laut der UN-Menschenrechtskonvention einen Rechtsanspruch auf gleichberechtigten Zugang zu allen Bildungseinrichtungen. Das findet seine Entsprechung in einer Änderung des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes vom 20.07.2011 (vgl. Amtsblatt Nr. 18 vom 27.09.2011).
Demnach ist inklusiver Unterricht Aufgabe aller Schulen (vgl. BayEUG Art. 2 Abs. 2).

Staatliche Schulen in Bayern können darüber hinaus mit Zustimmung der zuständigen Schulaufsicht und der jeweiligen Sachaufwandsträger das Schulprofil „Inklusion“ entwickeln und umsetzen. Die Marien-Grundschule Tirschenreuth gehört zu den ersten Regelschulen in Bayern, die im Schuljahr 2011/12 vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus offiziell als Inklusionsschule anerkannt wurden.

 

 

Verleihung der Inklusionsurkunde an die Marien-Grundschule am 29.März 2012 in München
Foto (von li.): Staatminister Ludwig Spaenle, Schulleiterin Gabriele Grünwald, Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß

 

♦ Hilfreicher Link: BayEUG ♦ 

 

Die Lehrkräfte der Grundschule Tirschenreuth wollen im Rahmen des Schulprofils „Inklusion“ Gestaltungsfreiräume nützen, um Konzepte des gemeinsamen Unterrichts von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf weiterzuentwickeln. Dabei geht es uns um eine möglichst begabungsgerechte Förderung aller Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.

Das Lehrerkollegium der Marien-Grundschule steht im engen Dialog mit der Lehrerschaft des Sonderpädagogischen Förderzentrums Tirschenreuth. Die Unterrichtsqualität, die insbesondere in individuellen und kooperativen Lernformen ihren Niederschlag findet, steht dabei im Mittelpunkt des Interesses. Schulhausinterne Lehrerfortbildungen und kollegiale Hospitationen sollen in diesem Zusammenhang dazu beitragen, die an der Schule praktizierten Unterrichtskonzepte weiterzuentwickeln und umzusetzen.

An den Schulentwicklungsprozessen wirken Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern, Schulberatung und Schulaufsicht zusammen.

 

Ansprechpartner „vor Ort“:

Marien-Grundschule Tirschenreuth:

Frau Gabriele Grünwald, Rektorin   09631-70410

Sonderpädagogisches Förderzentrum Tirschenreuth

Frau Uschi Huber, Schulleiterin   09631-2588

Unabhängige Beratungsstelle für Inklusion am Staatlichen Schulamt im Landkreis Tirschenreuth:

Frau Anna Merzinger, StRinGS, staatliche Schulpsychologin   09631- 88480 

Frau Sonja Wegmann, StRinFöS

Staatl. Schulberatungsstelle Oberpfalz:

Frau Dorothea Kotzbauer-Daum (BRin), Schulpsychologin   0941-22036

 

Weitere Informationen finden sie unter:

www.km.bayern.de/lehrer/meldung/613.html

www.km.bayern.de/eltern/schularten/foerderschule.html

www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/niederbayern/paed_psych_themen/inklusion/

 


© 2014 Marien-Grundschule Tirschenreuth | powered by Webservice Weiden