Schuljahr 2020/2021

Hier finden Sie Informationen über vergangene Veranstaltungen, Projekte und den Schulalltag des Schuljahres 2020/2021.
1/3
Nikolausbesuch

07. Dezember 2020

Trotz Corona-Pandemie vergaß der Heilige Nikolaus auch in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler nicht. Allerdings lud er seinen Sack mit den Geschenken und Briefen für die Kinder an der Klassenzimmertüre ab, um das Kontaktverbot einzuhalten. In seinen Briefen bedauerte er sehr, dass er dieses Mal nicht persönlich jede erste Klasse besuchen konnte. In seinen Briefen berichtete er aber auch von den guten und weniger guten Taten der Kinder.

Klasse 2000 - Motto „Teamarbeit“

30. November 2020

Anfang Dezember erwartete Frau Schwarz, die Gesundheitsförderin des Projekts „Klasse 2000“ die Kinder der Klasse 3b in der Turnhalle.  Sie hatte ihr Konzept an die momentanen Bestimmungen angepasst. In einem großen Kreis mit Abstand und Maske erklärte Frau Schwarz den Kindern das Ziel der „Klasse 2000“: „In den Klaro-Stunden geht es immer darum, was ihr selbst tun könnt, damit ihr gesund bleibt und euch wohl fühlt.“ Die erste der drei geplanten Unterrichtseinheiten stand unter dem Motto „Kooperation“. In einem Experiment, in dem ein blindes Kind angeleitet von den Teammitgliedern eine Strecke zurücklegen sollte, wurden die entscheidenden Voraussetzungen für eine gelingende Teamarbeit verstanden. Bei dem abschließenden Gespräch konnten die Kinder ihre neuen Erfahrungen nutzen, um geeignete Regeln zu formulieren, damit dies auch im täglichen Unterricht in der Klasse gut funktioniert.

1/5
1/5
Geschenk mit Herz

27. November 2020

Auch in diesem Jahr  packten Schülerinnen und Schüler unserer Marien-Grundschule mit ihren Eltern wieder Schuhkartons mit schönen und nützlichen Geschenken, wie etwa Spielsachen, Schulheften, Zahnbürsten, u.v.m.  So verließen 65 Päckchen vor Weihnachten unsere Grundschule, um auf die Reise zu Kindern in Not zu gehen. Im Rahmen der  großen weihnachtlichen Päckchenaktion „Geschenk mit Herz“ der bayerischen Hilfsorganisation „humedica“ konnten so wieder den Buben und Mädchen bedürftiger Familien eine besondere Freude bereitet werden.

Unsere Gefühle

24. November 2020

In Anlehnung an den LehrplanPLUS führte Schulsozialpädagogin Nadja Mark eine Gruppeneinheit zum Thema „Unsere Gefühlswelt“  in der Klasse 1c durch. Einige Kinder aus dieser Altersgruppe kennen nur Gefühlszustände wie wütend, glücklich und traurig und können demnach auch nicht adäquat mit ihren Gefühlen und Befindlichkeiten umgehen. Anhand von „Gefühlskärtchen“  stellten die Schülerinnen und Schüler schnell fest, dass man sehr gut am Gesichtsausdruck oder an der Körperhaltung ablesen kann, ob ein Gefühl eher positiv oder negativ bewertet werden kann. 

Die meisten Kinder erkannten auch, dass sie nicht einfach ihren Gefühlen freien Lauf lassen sollten, denn dadurch können die Gefühle von anderen Menschen verletzt werden. 

1/5
1/10
Bundesweiter Vorlesetag

20. November 2020

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser findet jedes Jahr immer am dritten Freitag im November statt. Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und liest anderen etwas vor. In unserer Schulen nahmen dieses Mal die Klassenlehrkräfte ihre Schülerinnen und Schülern mit auf die Lesereise.  Gespannt verfolgten die Zuhörer und Zuhörerinnen die Geschichten.

Mobile Jugendverkehrsschule

16. November 2020

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts der 4. Klassen wurden von September bis November die theoretischen Grundlagen einer verkehrssicheren Fahrt mit dem Fahrrad besprochen. In diesem Zeitraum hieß es aber auch alle zwei Wochen „Helme auf und ab aufs Rad!“, um auf dem Verkehrsübungsplatz das Gelernte in der Praxis anzuwenden bzw. zu üben. In der letzten Übungseinheit wagten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Verkehrspolizistinnen Ramona Weiß und Diana Lenz  nach der erfolgreich bestandenen theoretischen und praktischen Übung auf die „echte“ Straße.

1/6
Klasse 2000
Klasse 2000

Klasse 2000
Klasse 2000

Klasse 2000
Klasse 2000

Klasse 2000
Klasse 2000

1/4
Klasse 2000

09. - 13. November 2020

Frau Kunz besuchte alle drei zweiten Klassen, um das Projekt „Klasse 2000“ vorzustellen. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler den kleinen Fitmacher KLARO kennen, der auch nachgebastelt werden kann. Frau Kunz erklärte den Kindern, wie der Körper aufgebaut ist, damit wir uns gut bewegen oder auch atmen können. Außerdem bekamen alle Zweitklässler den Tipp, sich im digitalen Klaro-Labor als Forscher zu betätigen. Auf die nächsten „Klasse 2000 – Stunden“ im Frühjahr sind alle schon sehr gespannt!

Sankt Martin

11. November 2020

Leider konnten unsere 1. Klassen nicht wie in den vergangenen Jahren den Martinstag zusammen mit den Vorschulkindern des Katholischen Kindergartens gemeinsam durchführen. So feierte jede der 1. Klassen diesen Tag alleine in ihrem Klassenzimmer. Anhand einer anschaulichen Erzählung erfuhren die Schülerinnen und Schüler vom Leben des heiligen Martins. Anschließend suchten sie selbst Möglichkeiten, wie sie anderen Kindern helfen könnten. Mit selbst gebastelten Laternen und Martinsliedern aus dem CD-Player marschierte die Klasse 1c durch die Turnhalle. Das Teilen des Martinhörnchens musste wegen der Corona-Pandemie  auch entfallen.

1/6
1/6
Sicher auf dem Weg zur Schule

08. Oktober 2020

Aufgrund der erhöhten Schutzmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie wurde in diesem Schuljahr auf das Trainieren des Schulweges mit der Polizei als Unterrichtsgang verzichtet. Deshalb erklärte Verkehrspolizistin Frau Weiß den Erstklässlern zunächst im Klassenzimmer, wie sie sicher im Auto und im Bus unterwegs sind. Außerdem informierte sie die Kinder über das richtige Verhalten an der Fußgängerampel und am Zebrastreifen. Zum Schluss durften die Mädchen und Buben das Gelernte im Schonraum des Pausenhofes auf dem Verkehrsübungsplatz zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen und der Polizistin erproben.

1/4
Schulanfangsgottesdienste 2020

Zum Schuljahresbeginn haben die Schüler der 1. Klassen zusammen mit Pfarrerin Frau Schön, Frau Göldner-Gruber und Herrn Kaplan Fenk jeweils einen ökumenischen Gottesdienst zum Schuljahresanfang gefeiert. Dabei wurde die Erzählung mit Noah in den Blick genommen, der Gottes Stimme vernahm und auf ihn hörte. So wie Gott Noah damals mit seinem Auftrag, eine Arche zu bauen, gerettet hat, so steht auch uns Gott heute bei. Denn er hat einen Bund mit Noah geschlossen und den Regenbogen als Zeichen des Friedens und seiner Gegenwart gesetzt. Egal ob man gute, gleichsam sonnige Tage in seinem Leben erlebt oder traurige, regnerische Tage, Gott steht uns immer bei und begleitet uns durch dieses Schuljahr – auch und gerade in Zeiten von Corona.

Zur Erinnerung an diese Botschaft, dass Gott stets bei uns ist, haben die Schülerinnen und Schüler, passend zur Geschichte, einen Regenbogenstift erhalten.

In den übrigen Jahrgangsstufen feierten die Religionslehrkräfte jeweils eine kleine Andacht zum selben Thema in den jeweiligen Klassenzimmern. So konnte das neue Schuljahr 2020/2021 auch mit einem geistlichen Impuls begonnen werden.

Sicher durch die dunkle Jahreszeit

15. September 2020

Gerade in den dunklen Herbst- und Wintermonaten ist es für alle Verkehrsteilnehmer häufig sehr schwer, Kinder auf dem Schulweg zu sehen. Dunkle Kleidung oder trübes Wetter erschweren dies. Deshalb klärte unsere Sicherheitsbeauftragte Theresia Thoma die Erstklässler zu Beginn des Schuljahres darüber auf, wie wichtig es ist, rechtzeitig im Straßenverkehr gesehen zu werden. 

Damit unsere Schulanfänger sicher zur Schule und auch wieder nach Hause gelangen, wurden sie im Rahmen der Sicherheitsaktion der AOK Bayern in Kooperation mit der Verkehrswacht mit kostenlosen Sicherheitswesten ausgestattet.

1/5